Isoliersysteme für senkrechte Behältermäntel und -köpfe, Tankwände und -dächer

 
 
 
Setzen Sie sich mit unserem Technischen Service in Verbindung und fordern Sie Muster-Spezifikationen an, die auf dem aktuellsten Stand der Konstruktion, Montagetechnik und Wartung der FOAMGLAS® Dämmsysteme sind.
 
 
 

 
 
 
FOAMGLAS® Isolierungen sind an vertikalen Behälter- und Tankwänden seit 1950 im Einsatz und gehören zu den bevorzugten Branchenlösungen.
 
So verschieden die Anforderungen an Lagerbehälter für tiefkalte Gase (Ethan, Ethylen, LNG, LOX, N2), für Niedrigtemperatur- (Butan, Propan, Ammoniak und Propylen) oder Hochtemperatur-Lagertanks sind, wir bieten individuelle Lösungen und Flexibilität für die unterschiedlichsten Produktionsbedingungen beim Kunden. 
 
 
 
Planungsgrundsätze für kryogene Lagerung (-50°C und kälter)

In der Regel wird ein Doppelmanteltank verwendet, der aus einem inneren Stahltank besteht und rundum (Boden, Wand, Dach) mit einem äußeren Betonbehälter umbaut ist. Der Außenbehälter hat mehrere Funktionen zu erfüllen. Neben dem Schutz vor mechanischer Beschädigung geht es auch darum, austretende Flüssigkeit im Fall einer Leckage am Innentank zurückzuhalten. Da es schwierig ist, einen für diesen Temperaturbereich geeigneten Kleber zu finden, wird in der Regel für die vertikale Isolierung ein Schüttdämmstoff aus Blähperlit zwischen die Tankwände gefüllt. Diese lose Schüttung kann leicht einen Meter und mehr dick sein.Alternativ kann ein einwandiger Behälter gewählt werden, der im Abstand von 1 bis 2 m eine Tanktasse erhält. Dieser Tanktasse ist so hoch zu bauen, dass aus dem Tank auslaufende Flüssigkeit aufgenommen wird. Die Tanktasse soll auch vor mechanischer Beschädigung (Feuer, Flugobjekte usw.) schützen. Bei dieser Variante wird im allgemeinen eine vertikale Isolierung auf der Behälteroberfläche angebracht.
 
Planungsgrundsätze für kalte Lagerung (-50°C bis Umgebungstemperatur)

Der einwandige Tank ohne zusätzlichen Schutz. Die Wandisolierung wird direkt auf der Außenseite des Tanks angebracht. In den meisten Fällen ist dies eine ein- oder mehrlagig aufgeklebte FOAMGLAS® Isolierung.

Planungsgrundsätze für Hochtemperaturlagerung (Umgebungstemperatur und höher)

Tanks für Hochtemperaturprozesse können gefährliche oder brennbare Flüssigkeiten enthalten. Wichtigste Anforderung ist hier die Chemikalien- und Feuerbeständigkeit der vertikalen Isolierung. Bei Austritt oder Verschütten dieser Flüssigkeiten stellen die besonderen FOAMGLAS® Eigenschaften sicher, dass keine Kapillarwirkung bzw. kein "Zündschnureffekt" eintritt, weil geschlossenzelliges FOAMGLAS® diese Flüssigkeiten nicht aufsaugt oder weiterleitet.